08.05.2022 Sechster Spieltag (Runde 7): 3,5:2,5 bei den Sportfreunden Taunus

Kurzfristig fiel Mika leider aus. Die Zweite konnte leider nur mit fünf Spielern in Schwalbach anreisen. Aber auch immerhin mit fünf Spielern, weil erfreulicherweise Rückkehrer Chris an Brett 6 antrat.

Wir ließen das schwarze Brett 2 frei. Bernd Donner am Spitzenbrett, der erstmalig in der Zweiten zur Verfügung stand, sowie Heiko an Brett 3 konnten so beide mit Weiß spielen.

Aber wir lagen halt erst mal 0:1 zurück.

Rückkehrer Chris zeigte beeindruckend, dass er nach längerer Pause nichts verlernt hat und glich aus zum 1:1. Die beiden Bernds an den Brettern 1 und 5 gewannen ebenfalls ihre Partien und wir führten 3:1.

Es sah gut aus. Dann verlor Heiko an Brett 3, Spielstand nur noch 3:2. Also musste an meinem Brett 4 die Entscheidung fallen.

Ich hatte eine Figur für einen Bauern gewinnen können, hatte aber noch Entwicklungsrückstand, einige Bauern schwächelten. Ich konnte mich befreien und stand wohl klar auf Gewinn. Mein Gegner bot Remis an, was ich aufgrund des somit feststehenden Mannschaftssiegs annahm.

Mit dem endlich errungenem ersten Sieg in dieser Saison wahrte die Zweite ihre Chancen auf den Klassenerhalt.

Roland Schmidt

03.04.2022 Fünfter Spieltag (Runde 3): 3,0:3,0 gegen Hofheim 5

Eigentlich hatte die Zweite ein Auswärtsspiel bei Hofheim 5, aber die Hofheimer hatten kein Spiellokal zur Verfügung. So fragten sie uns, ob wir nicht in Raunheim spielen könnten. Das akzeptierten wir natürlich. So musste man daran denken, dass wir "Zuhause" an den ungeraden Brettern ausnahmsweise die weißen Steine hatten.

Es ging wieder schnell und negativ für uns los. Alfred verlor an Brett 6. Es stand 0:1. Ich spielte ausnahmsweise mal mit Weiß an Brett 3, hatte einen Bauern, sah keinen Gewinnweg und willligte ins Remis ein. Ich hätte wohl im Nachhinein weiterspielen können und müssen. Gerd sorgte anschließend an Brett 2 für den Ausgleich. 1,5:1,5. Zoran verlor leider an Brett 4. Bernd gewann an Brett 5. Also wieder Ausgleich. 2,5:2,5. So lag die Entscheidung bei Heiko am Brett 1, wie der Sonntag endet. Sein Gegner gewann im Mittelspiel auf starke Weise die Qualität. Heiko hatte hierfür aber die Initiative. Beide Läufer des Hofheimers standen schlecht, insbesondere der auf h8. Es sah sogar nach Siegchancen für Heiko aus. Letztlich musste aber Heiko materiell im Nachteil durch Dauerjagd auf die schwarze Dame sich mit Remis zufrieden geben.

So endete das Duell nach einem spannenden Kampf mit 3,0:3,0. Die Hofheimer holten bereits ihr drittes Unentschieden in dieser Saison, die Zweite immerhin das erste und somit ihren ersten Punkt überhaupt.

Roland Schmidt

20.03.2022 Vierter Spieltag: Kelkheim 1 - Raunheim 2 abgesagt

Viele Spieler-Ausfälle aus unterschiedlichsten Gründen sowohl in der ersten als auch zweiten Mannschaft sorgten für die Spielabsage des Spiels der Zweiten bei Kelkheim 1. So wurde das Spiel gemäß aktueller Satzungen mit 0,0:6,0 gegen uns gewertet.

So steht die Zweite nach vier Spieltagen, drei Niederlagen und einem spielfreien Spieltag weiterhin ohne jeglichen Punkt am Tabellenende der Bezirksliga A. Es kann nur noch besser werden. Hoffentlich schon am nächsten Spieltag gegen Hofheim 5.

Roland Schmidt

13.03.2022 Zweites Spiel für R2 (Runde 6): 2,0:4,0 gegen Bad Soden 2

Raunheim musste auf drei Stammspieler verzichten. Bernd (Donner) und Thomas fehlten, Gerd rückte in die Erste auf. Unser Gast trat mit einigen jungen Spielern und wenig DWZ-Punkten. Wir waren allerdings vom ersten Spieltag gewarnt, als die Bad Sodener beim stärker eingeschätzten Hofheim 5 gewannen.

Alfred an Brett 6 verlor sehr schnell und wir lagen 0:1 zurück. Heiko an Brett 2 konnte ausgleichen. Bis dahin wie es zu erwarten war. Bernd verlor an Brett 4 überraschend gegen seinen jungen Gegner. Der Match-Plan fing schon an zu wanken. Zoran an Brett 5 hielt die Spannung aufrecht und glich erneut aus. Es stand 2:2. Erik an Brett 3 stand in einer spannenden Partie mehrfach auf Gewinn, verlor aber letztlich auch. Erneuter Rückstand 2:3.  So lag es dann an mir, zumindest noch für den Ausgleich zu sorgen. Ich hatte aber schon die Qualität hergeben müssen. Immerhin hatte ich Chancen auf einen Königsangriff. Mein Gegner verteidigte sich aber fehlerfrei und stellte eigene Drohungen auf. Ich stand auf Verlust und patzte dann auch noch. Endstand 2:4.

Roland Schmidt

07.11.2021 Zweiter Spieltag: Raunheim 2 - Kelsterbach 2 2,5:3,5

Völlig unnötig verlor die Zweite gegen Kelsterbach 2. In einer Partie standen wir klar auf Gewinn, eine andere sah sehr nach Remis aus. Beide gingen letztlich verloren. Im Detail sah das so aus.

Es ging in allen Partien ziemlich ausgeglichen los. Gerd und Heiko an den Brettern 1 und 2 bekamen relativ früh Remis-Angebote. Nach kurzer Rücksprache mit mir entschlossen sich beide weiterzuspielen. Sie standen nicht überragend, aber keinesfalls schlecht, so daß es einfach zu früh war um zu remisieren. Einige Zeit später nahm Gerd dann doch das Remis an.

Dann ging es gefühlt Schlag auf Schlag. Heiko verlor am Ende ein sicher geglaubtes Remis. Erik an Brett 4 stand klar auf Gewinn, sein Gegner wollte aber einfach nicht aufgeben. Erik geriet etwas unnötig in Zeitnot und patzte leider noch. Der sicher geglaubte Punkt war weg. Joshua verlor auch noch an Brett 5, das Match war gelaufen.

Bernd und ich gewannen zwar noch nach über vier Stunden unsere Partien, was aber nur noch für Ergenis-Kosmetik sorgte.

Roland Schmidt